Kanadischer Biber (Castor canadensis)

Es ist das größte in Nordamerika heimische Nagetier, welches in Finnland und in der Südspitze Südamerikas eingeführt wurde. Obwohl weit verbreitet hier in der Region, sehe ich diese Art in Montreal nur selten, weil es vorzieht eher nachts aktiv zu sein.

Wie zu identifizieren?

An Land ist die Größe und Form des Schwanzes ein eindeutiges Merkmal zur Identifizierung dieser Art. Anders als das Murmeltier, das einen buschigen Schwanz hat, ist der Schwanz des Bibers breit, flach und ohne Haare. Schwimmend im Wasser, Bisamratte und Amerikanischer Nerz können fälschlicherweise als Biber identifiziert werden, besonders aus der Ferne. Anders als bei Bisamratten ist die Schwanzbewegung eines Bibers ein langsameres auf und ab. Im Vergleich zum Amerikanischer Nerz ist der Körper eines Bibers mollig, während der Körper des Amerikanischer Nerz dünn und lang ist.

Wo und Wann?

Ich konnte Biber im Sommer und Herbst im Rapids Park Lachine sowohl an Land als auch beim Schwimmen beobachten. Im Winter schlafen die Biber die meiste Zeit im Bau und verlassen ihn nur selten, um unter Wasser nach Nahrung zu suchen.

Fotografie

Fotos dieser Art mit Informationen darüber, wo und wann das Foto aufgenommen wurde; Kamera, verwendetes Objektiv und Kameraeinstellungen.

  • ile-saint-bernard

    Saturday, May 12, 2018

    NIKON D500
    300.0 mm f/4.0

    Focal Length 420mm
    Shutter Speed 1/320s
    Aperture f5.6
    ISO 720

  • Rapids Park Lachine

    Saturday, April 15, 2017

    NIKON D500
    TAMRON SP AF 150-600mm F5-6.3 VC USD A011N

    Focal Length 600mm
    Shutter Speed 1/500s
    Aperture f6.3
    ISO 900

  • Rapids Park Lachine

    Saturday, April 18, 2015

    NIKON D7100
    18.0-140.0 mm f/3.5-5.6

    Focal Length 140mm
    Shutter Speed 1/250s
    Aperture f5.6
    ISO 220

Taxonomie

Rodentia
Castoridae
Castor canadensis